Würdevolles Leben braucht würdigende Begleitung

Inhaltsspektrum:

»Die Würde des Menschen ist unverletzlich« – das ist leider nicht der Ist-Zustand: Würde wird verletzt. Damit Menschen auch im Alter ein würdevolles Leben führen können, muss man sie auch mit Wissen um die eigenen Würde mit Würde begleiten.

Dabei gilt es zu beachten, dass Würde keine Eigenschaft des Menschen ist, sondern ein Prozess, eine Aktivität und manchmal ein regelrechter Kampf. Würde ist Ausdruck und oft Ergebnis des Würdigens. Es geht also vor allem darum, zu würdigen.

Dr. Udo Baer und Dr. Gabriele Frick-Baer zeigen die Zusammenhänge auf und vermitteln, was oft im Alltag alter Menschen dem Würdigen entgegensteht: nämlich die vier »Monster« der Entwürdigung: Gewalt, Erniedrigung, Beschämung und Leere.

Lösungsorientiert und dennoch einfühlsam erläutern sie die wichtigsten Elemente, mit Hilfe derer es gelingen kann, das Würdigen in der Begleitung alter Menschen nachhaltig zu fördern.

 

Veranstaltungsformate:
  • Vortrag
    Dr. Udo Baer
  • Kompetenztag
    Dr. Gabriele Frick-Baer,
    Dr. Udo Baer
Adressaten:
  • Pflegekräfte
  • Angehörige
  • Altenhilfe-Einrichtungen (z.B. anlässlich von
    Jubiläen)
  • Therapeut/innen
  • andere Fachkräfte
  • Interessierte
Buch:

„Würde und Eigensinn“

Infos und bestellen