Wenn alte Menschen aggressiv werden

Inhaltsspektrum:

Gewalt gegen Pflegende ist immer noch ein absolutes Tabu-Thema. Es gehört jedoch an die Öffentlichkeit, damit pflegende Angehörige und professionell Pflegende nicht länger darunter leiden.

Wichtig ist, die unterschiedlichen Formen von Aggressivität alter Menschen und vor allem deren unterschiedliche Quellen und Ursachen zu kennen. Die überwiegende Anzahl von Übergriffen erfolgt aus demenzieller Verwirrung. Doch es gibt auch Täter/innen, die zwar im Alter pflegebedürftig sind, dadurch aber nicht zu besseren Menschen werden.

Je nach der Quelle der Aggressivität bedarf es unterschiedlicher Mittel und Wege der Deeskalation sowie der Nach- und Vorsorge. Hierfür zeigen die Referentin und der Referent zielgerichtete Lösungsansätze auf und erläutern anhand zahlreicher Beispiele, wie diese in der Praxis erfolgreich umgesetzt werden können.

 

Veranstaltungsformate:
  • Vortrag
    Dr. Udo Baer
  • Impulsveranstaltung
    Dr. Gabriele Frick-Baer,
    Dr. Udo Baer
  • Kompetenztag 
    (ergänzt durch weitere Themen)
    Dr. Gabriele Frick-Baer,
    Dr. Udo Baer
Adressaten:
  • Pflegekräfte
  • Angehörige
  • Leitungskräfte der Altenhilfe
  • Therapeut/innen
  • andere Fachkräfte
  • Interessierte
Buch:

„Wenn alte Menschen
aggressiv werden“

weitere Infos