Kompetenzfeld: Gesundheit

Das Drama der Leere und die Quellen der Sucht

Inhaltsspektrum:

Sucht ist oft nichts anderes, als der verzweifelte Versuch, innere Spannungen, unerträgliche Unruhe oder andere Ausdrucksformen quälender Leere zu bewältigen. Kernpunkt und Auslöser ist meist das intensive Erleben einer inneren Leere, das für die Betroffenen unaushaltbar ist und oft auch eine Leere in Beziehungen hervorbringt.

Mit dem Gebrauch eines Suchtmittels versuchen die Betroffenen krampfhaft dieser empfundenen Leere zu entkommen. Doch dieser Weg ist kein Ausweg, sondern führt sie in eine Scheinwelt und in eine radikale Selbstzerstörung. Hiermit verbunden ist der völlige Verlust des eigenen Selbstwertes und damit ein noch größeres Gefühl der Leere.

Dr. Udo Baer stellt in diesem Veranstaltungsangebot die möglichen Quellen der empfundenen Leere vor und verweist damit gleichzeitig auf weit verbreitete Auslöser von Süchten. Anschaulich und praxisorientiert zeigt er die Konsequenzen für die professionelle Arbeit mit suchterkrankten Menschen auf.

 

Veranstaltungsformate:
  • Vortrag
    Dr. Udo Baer
  • Impulsveranstaltung
    Dr. Udo Baer
  • Kompetenztag
    Dr. Udo Baer
Adressaten:
  • Fachkräfte der Suchthilfe
Buch:

„Kreative Leibtherapie
– Das Lehrbuch“

weitere Infos